Abnehmen mit Bauch-Weg Übungen

Sind Sie im Moment fleißig auf dem Weg zur Traumfigur und suchen nach gezielten Übungen, um den Bauchumfang zu reduzieren?

Oder sind Sie schon auf der Zielgeraden und Ihrer Strandfigur fehlt nur noch der letzte Schliff am Bauch?

In beiden Fällen ist regelmäßiges Bauch-weg-Training das Richtige für Sie. Mit diesen Übungen, die Sie ganz einfach zuhause und fast ohne Hilfsmittel durchführen können, werden Sie es schaffen!

Die Vorbereitung

Sie benötigen eine rutschfeste Unterlage, die weder zu weich noch zu hart sein darf. Entsprechende Gymnastikmatten kosten nicht viel und sind Ihnen bei den Übungen eine große Hilfe.

Wichtiges für den optimalen Trainingserfolg

Trainieren Sie lieber öfter kurz als selten lang. Auf diese Weise profitieren Sie dauerhaft von einem flachen Bauch und belasten Ihre Gelenke nicht zu stark. Bitte achten Sie darauf, bei den Übungen gleichmäßig und tief ein- und auszuatmen. Dabei sollten Sie nie die Luft anhalten. Um während des Trainings nicht zu sehr aus der Puste zu kommen, setzen Sie statt der Brustatmung die Bauch- bzw. Zwerchfellatmung ein. Wichtig zur Schonung der Gelenke sind eine möglichst gerade Rückenhaltung und Spannung in den Beinen.

Die Top 5 der besten Bauch-weg-Übungen

1. Sit-up

  • Auf den Rücken legen.
  • Die Beine anwinkeln (90-Grad-Winkel).
  • Hände am Körper gestreckt entlangführen oder hinter dem Kopf verschränken.
  • Den gesamten Oberkörper leicht anheben.
  • Es ist nicht notwendig, den Oberkörper komplett aufzurichten, da durch das Anwinkeln der Beine der Effekt intensiviert wird

2. Crunch – intensiv

  • Auf den Rücken legen.
  • Die Beine anwinkeln, so dass Ober- und Unterschenkel einen rechten Winkel bilden.
  • Hände hinter den Kopf verschränken, Ellbogen zeigen nach außen.
  • Bauchnabel nach innen einziehen.
  • Kopf und Schultern leicht anheben.
  • Knie und Oberkörper so weit wie möglich aufeinander zubewegen.
  • Kurz halten und langsam wieder zurücksinken, ohne ganz am Boden aufzusetzen.
  • Die Beine jetzt schräg über dem Boden ausstrecken, dabei den unteren Rücken auf dem Boden lassen.

3. Seitlicher Crunch

  • Mit gestreckten Beinen auf die Seite legen.
  • Die Arme vor die Brust kreuzen.
  • Beide Beine vom Boden abheben, dabei den Oberkörper leicht anheben.
  • Kurz halten und langsam wieder absenken, ohne ganz am Boden aufzusetzen.

4. Wand wegschieben

  • Auf den Boden setzen.
  • Die Beine strecken, dabei hinten mit den Armen abstützen.
  • Beine anwinkeln und zur Brust ziehen.
  • Dann Beine nach vorne strecken, als würden Sie eine Wand wegdrücken
  • Beine wieder anwinkeln und zur Brust ziehen.
  • Beim “Wegdrücken” ausatmen, beim “Herziehen” einatmen.

5. Bauch kreisen lassen

  • Schulterbreit hinstellen
  • Hände an die Hüften legen.
  • Hüfte und Oberkörper nach Möglichkeit ruhig halten und mit dem Bauch “Kreise ziehen”.
  • Einatmen, wenn Sie nach vorne kreisen, den Bauch dabei wölben.
  • Ausatmen, wenn Sie nach hinten kreisen, den Bauch dabei einziehen.
  • Die Übung links und rechts herum ausführen

Diese Übungen werden Ihnen helfen, den Buch wieder in Form zu bringen. Durch den Aufbau der Bauchmuskeln verbrennen Sie laufend Fett, und die Bauchdecke wird straffer, das Bauchfett schwabbelt nicht mehr. Natürlich müssen Sie auch versuchen das Körperfett effektiv mit dem richtigen Ernährungsplan reduzieren. Dazu sollten Sie nicht wie oft geschrieben während der Trainingsphase viele Kohlenhydrate zu sich nehmen. Eiweiß ist hier das Gebot der Stunde, und daneben viel Salat, Gemüse und wenn dann Kohlenhydrate aus Vollkorn Lebensmitteln.